Herzlich willkommen auf der Seite  der Schule am Eulenturm!

Herzlich Willkommen auf der Website der Schulgemeinde unserer Grundschule. Hier finden Sie die Links zur Schule, dem Förderverein und dem Ganztag. Hier finden Sie Informationen und Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

Känguru der Mathematik - Wir waren dabei!

Da freuten sich alle: 55 Kinder unserer Schule haben beim diesjährigen Mathe-Känguru-Wettbewerb mitgemacht.

Die Aufgaben sind ja ganz schön knifflig und es ist toll, dass die Schüler sich so angestrengt haben, die Aufgaben zu lösen.

Die 3. und die 4. Klassenstufe werden jeweils getrennt gewertet, da es zwar die gleichen Aufgaben sind, die aber für die Drittklässler noch viel schwieriger sind.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde, einen Preis und eine Broschüre mit Känguru-Aufgaben.

In den beiden dritten Klassen sind die vier besten Rechner:

 

  1. Sophia Müller

  2. Clemens Asmus

  3. Anna Findt

  4. Chiara Depalo

 Und die vier besten Rechner der beiden 4. Klassen sind:

 

  1. Leon Klös

  2. Daniel Stein

  3. Mattis Hentschel

  4. Mia Ewald

Außerdem bekamt Leon Klös ein Känguru-T-Shirt, denn er hatte den weitesten Känguru-Sprung an unserer Schule geschafft, das bedeutet: die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten. TOLL!

Schulleiterin Marion Schmidt und Konrektorin Daniela Rößler freuten sich bereits auf viele Teilnehmer beim nächsten Känguru-Wettbewerb 2020!

Schöne Belohnung für die Sportabzeichen

Die vier Sparkassen Gießen, Grünberg, Laubach-Hungen  und Wetzlar sponserten bereits zum zweiten Mal Schulen, an denen Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt werden.

32 Schulen waren es im Geschäftsbereich der vier Sparkassen diesmal. 3000 Schülerinnen und Schüler errangen diese Abzeichen für sportliche Fitness, und jedes Abzeichen wurde von den Sparkassen mit einem Euro bedacht.

Unsere Schüler waren natürlich auch wieder dabei und kamen in der Gruppe A auf den zweiten Platz hinter Annerod und vor Londorf. Ein toller Erfolg!

Unser Bild zeigt zwei Schüler mit der Konrektorin und Sportkoordinatorin unserer Schule Daniela Rößler mit Verantwortlichen der Sparkassen bei der Übergabe der Urkunde.

 

Sportabzeichenübergabe

121 Sportabzeichen an unserer Schule!!

Knapp über 80 Prozent aller Schülerinnen und Schüler der Allendorfer Grundschule haben im vergangenen Jahr die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen geschafft.

Am vergangenen Montag überreichten Schulleiterin Marion Schmidt und Sportkoordinatorin Daniela Rößler im vollbesetzten Bürgerhaus die Sportabzeichen: 24 goldene, 49 silberne und 48 bronzene Abzeichen.

In Kooperation mit dem TSV Allendorf/Lda. legten auch fünf Eltern ihr Sportabzeichen ab, so konnten 5 Familienurkunden überreicht werden: Finja und Thomas Julitz, Justus und Michael Nicolai, David und Franziska Mietz, Mika und Ivonne Schlapp sowie Maxima, Mika und Jasmin John.

Mit diesen Zahlen wurde das erfolgreiche Jahr 2017 mit rund 100 Sportabzeichen noch einmal übertroffen.

„Wir sind stolz auf unsere sportlichen Schülerinnen und Schüler und auch ihre Eltern, die auch in diesem Jahr wieder herzlich eingeladen sind, ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen“, so Marion Schmidt und Daniela Rößler.

Umrahmt wurde der Abend von einem sportlichen Lied mit Bewegungsübungen für alle von der Klasse 3a unter der Leitung der Musiklehrerin Susanne Bors.

121 Kinder unserer Schule schafften das Sportabzeichen! Das sind über 80 Prozent. Ein tolles Ergebnis!

Die Erringer des Familien-Sportabzeichens

Kreisentscheid Futsal am 28.11.18 in Linden

 

Futsal ist eine von der FIFA anerkennte Variante des Hallenfußballs.

Der Kreisentscheid der kleinen Grundschulen war am 28.11.18 in Großen-Linden in der Stadthalle.

Betreuer waren Herr Lotz und Herr Bender; Mitspieler waren Mattis Hentschel, Matti Harbach, Adrian Schlegel, Carl-Laurin Huschka, Joel Bender, Killian Siebel, Sven Tweddell, Joshua Hergert und im Tor waren Luca Kimpel und Daniel Stein.

Nach echt spannenden Spielen mit 9 Mannschaften erreichte unsere Mannschaft einen sensationellen dritten Platz. Hier einige Bilder:

 

Einschulung 2018/19

 

52 Schüler aus Allendorf, Nordeck, Winnen, Climbach und Rabenau-Allertshausen  wurden in der Schule am Eulenturm in drei Klassen eingeschult. Zunächst begann dieser aufregende Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Allendorfer evangelischen Kirche, den Pfarrer Stefan Schröder und Diakon Markus Müller mit den Erstklässlern und ihren Familien feierten. Durch das Spalier aus Schülern spazierten dann Kinder und Angehörige in die Turnhalle. Dort präsentierten die vierten Klassen Bewegungslieder und hießen die neuen Mitschüler willkommen. Schulleiterin Marion Schmidt begrüßte und teilte die Kinder in Klassen ein. Klassenlehrerin der 1a ist Katja Brandt, der 1b Angela Wels und der 1c Christina Liedmann. Sie gingen mit den Kindern in ihre Klassen und hatten die erste Unterrichtsstunde. In der Zeit wurde im Evangelischen Gemeindehaus für die Angehörigen Kaffee und Kuchen durch die Eltern der zweiten Klassen gereicht. Nach Unterrichtsschluss kamen die Eltern und überreichten den Schulanfängern ihre Schultüten.

 

2. Platz bei Sportabzeichenübergabe

In der Gruppe der Schulen bis 200 Schülern belegte unsere Grundschule bei dem Wettkampf um die prozentual höchste Anzahl an Sportabzeichen den zweiten Platz: Von 152 Schülerinnen und Schülern hatten 103 (67,76 Prozent) das Sportabzeichen errungen. Unser Bild zeigt Anton Findt (li) und Theo Schicktanz (re) gemeinsam mit unserer schulischen Sportkoordinatorin Daniela Rößler, die als Vertreter unserer Schule bei der Preisverleihung anwesend waren. Der Wettbewerb war von Sparkassen ausgelobt worden.

Adventsmarkt in unserer Schule

Der Adventsmarkt in unserer Schule ist immer wieder etwas ganz besonders. Nicht nur die bunte Schule an sich, auch die liebevolle Vorbereitung machen dieses Fest aus. 
Die ganze Schule war offen, in allen Schulsälen war etwas los! Die Schülerbetreuung lud zur Besichtigung ein und alle konnten sehen, wie sich die Räumlichkeiten verändert hatten. Denn neben dem Adventsmarkt war auch „Tag der offenen Tür“ der Schülerbetreuung.
Los ging es mit dem Chor der Klasse 4a unter der Leitung von Susanne Brandl (unser Bild).  Sie sangen und begleiteten sich mit verschiedenen Instrumenten. Ein wenig überfordert waren viele Zuhörer, als sie zum Mitsingen aufgefordert wurden und die Kinder nicht nur Deutsch und Englisch, sondern mit dem Lied „Filiz navidad“ auch noch auf Spanisch sangen. Toll!
Vorweihnachtlicher Flair – das hatten sich die Verantwortlichen vorgenommen und umgesetzt. Verschiedene Aussteller boten in den Klassenräumen ihre selbsthergestellten Waren, wie Holz- und Näharbeiten, Weihnachtsdekoration, Karten, Gefilztes und Gestricktes, Papierarbeiten, Schmuck, aber auch regionalen Honig, Met und Salbe mit Bienenwachs an. Beim Bummeln durch das weihnachtlich geschmückte Schulhaus konnte man so rechtzeitig vor dem Fest kleine Geschenke und Dekorationsartikel erwerben.
Walter Reeh spendet eine Weihnachtskrippe aus Holz, die zu Gunsten des Fördervereins der Schule am Eulenturm verlost wurde. Gewonnen hat sie die Viertklässlerin Lena Wissner aus Winnen, die sich sichtlich über die Krippe freute. 
Kinder nutzten die Möglichkeiten zum Werken. Basteln, Filzen, Singen und Kerzenziehen.

Der Förderverein präsentierte die erweiterten Räume der Schülerbetreuung im Obergeschoss. Die Leiterin unserer Schülerbetreuung Conny Schmidt freute sich, dass nun rund fünf Jahre nach der ersten Anfrage an den Schulträger die Schülerbetreuung fertiggestellt ist. Sie berichtete, dass es immer wieder Entgegenkommen durch den Landkreis Gießen und die Stadt Allendorf (Lumda) gab. Nun ist es mit öffentlichen Mitteln und Mitteln der Schülerbetreuung gelungen, den Kindern einen neuen Ruheraum und das Legozimmer zur Verfügung zu stellen.
In der Betreuung gab es ein Bastelangebot, Glühwein und Fettebrot wurden angeboten. In der Aula lud der Elternbeirat in ein gemütliches Adventscafé ein.
Ein echter Höhepunkt war der Auftritt der Schülerband „Die Kracher-Boys“. Sie sind grade von der Grundschule ins fünfte Schuljahr der Allendorfer Gesamtschule gewechselt, teils noch in der Grundschule, und zeigten im Treppenhaus ihr musikalisches Können. 
Theo, David, Nathan, Nele, Jannis und Tom sollten eigentlich nur vier Stücke spielen, aber der Applaus forderte immer wieder Zugaben. Unter der Leitung von Peter Busch rockten die Schüler bekannte deutsch- und englischsprachige Stücke.

So war allseits zu hören, dass es ein schöner, gelungener Adventsmarkt in der Schule war.

Schulanfang 2017/18

Unsere beiden neuen ersten Klassen im Schuljahr 2017/18:

1a - Frau Nicolai

1b - Frau Pehlke

 

Lesenachmittag

mit kleiner Jubiläumsfeier

 

 

Die Schule am Eulenturm Allendorf (Lumda), der Schulelternbeirat und der Förderverein 

veranstalteten Lesenachmittag 

am Freitag, 18. November 2016

 

Zum Lesenachmittag war die gesamte Schulgemeinde in die Schule am Eulenturm eingeladen. In den Klassen hatten sich Schüler und Lehrer vorbereitet, die Schulsäle waren teilweise geschmückt und schön hergerichtet. Schulleiterin Marion Schmidt begrüßte die Gäste in der Schulaula und die Klasse 3a trug zwei Lieder unter der Leitung von Lehrerin Susanne Brandl vor. Kinder der Klassen 2 bis 4 lasen in mehreren Blöcken recht unterschiedliche Texte vor - aus Büchern wie beispielsweise „Schatzgeschichten“, „Pippa Pepperkorn“, „Das beste Fußballspiel aller Zeiten“, die „Schule der magischen Tiere“ und vieles mehr. Die Ricker‘sche Bücherei aus Gießen präsentierte wieder einen Büchertisch.

Gleichzeitig wurden zwei kleine Jubiläen gefeiert. Der Förderverein feierte sein 20jähriges Bestehen und gab dazu den Erwachsenen einen Sekt aus. Die Betreuung feierte ihr 15jähriges Bestehen und zeigte eine Diashow mit Bildern aus den vergangenen 15 Jahren Betreuung. Daher gab es auch eine Verlosung zu Gunsten dieser beiden Institutionen.

Eltern spendeten Kuchen, der in der Aula mit frischen Kaffee in den Lesepausen genossen werden konnte.

Stand: 10.05.2019

Der Eulenturm in der Nähe unserer Schule war einer von vier Türmen der alten Stadtmauer.